Informationen zu den Kursen

Unser Weiterbildungsangebot besteht aus dem EPG-Kurs "Entwicklungspsychologische Grundlagen im Arbeitsfeld Frühe Hilfen und Kinderschutz - Von der Vermutung zur Handlungssicherheit" und dem EPB-Kurs "Entwicklungspsychologische Beratung – EinPrimaBild". Zur Qualitätssicherung bieten wir außerdem regelmäßig Vertiefungstage » an.

Im 12-tägigen EPG-Kurs » (ehemals Grundkurs) werden Erkenntnisse der Säuglings-, Kleinkind- und Bindungsforschung mit der Beobachtung und Analyse von Eltern-Kind-Interaktionen verknüpft, um dadurch die Handlungssicherheit der Teilnehmerinnen in tatsächlichen oder vermuteten Gefährdungssituationen zu erweitern. Anhand konkreter Fallbeispiele wird geübt, wie in belastenden Situationen mit Eltern und Institutionen zum Wohle des Kindes kooperiert werden kann.

Im 11-tägigen EPB-Kurs » (ehemals Aufbaukurs) wird das Beratungskonzept vermittelt. Da bereits entwicklungspsychologische Kenntnisse vorhanden sind, können wir uns intensiv dem Einüben der videogestützten Beratungsmethode an konkreten Fällen aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern widmen.

Personen, die für die Beratung und Begleitung von Familien sowie für die Planung von Hilfen und für Entscheidungen zuständig sind, erhalten durch den EPG-Kurs » wesentlich mehr Sicherheit für ihr Handeln ("Von der Vermutung zur Handlungssicherheit"). Hier sind Mitarbeiterinnen der Sozialen oder Pflegekinderdienste von Jugendämtern, Familienhelferinnen, Mitarbeiterinnen in Mutter-Kind-Einrichtungen, Erzieherinnen in Krippen und Kitas, sowie Kinderärztinnen, Frühförderinnen und Hebammen besonders angesprochen.

Im EPB-Kurs » können Sie das Beratungskonzept "aufstocken", wenn sich nach Beendigung des EPG-Kurses Möglichkeiten der Anwendung der "Entwicklungspsychologischen Beratung" eröffnen oder Sie sich jetzt ausreichend gestärkt fühlen.

Die regelmäßig stattfindenden 3-tägigen Vertiefungstage » ind für alle aus den EPG- und EPB-Kursen gut geeignet, Wissen aufzufrischen und zu erweitern, von den Erfahrungen anderer zu lernen und Netzwerke zu knüpfen.

Die Kursentstehung

Das Curriculum zur "Entwicklungspsychologischen Beratung" als videogestütztes Beratungskonzept für junge Eltern haben wir von 2001 bis 2003 unter der Leitung von Ute Ziegenhain am Universitätsklinikum Ulm entwickelt und erprobt.

In den Kursen und durch die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen in den vergangenen Jahren ist deutlich geworden, dass die angemessene Wissensvermittlung, das ausreichende Erwerben und Üben einer systemisch-lösungsorientierten Beratungsmethode und die Schaffung von Systembedingungen im eigenen Arbeitskontext in dem noch relativ neuen Arbeitsfeld "Frühe Kindheit" sehr hohe Anforderungen an die Teilnehmerinnen stellt.

Hinzu kam die Notwendigkeit, sich intensiver mit den Fragen des Kinderschutzes in der frühen Kindheit auseinander zu setzen. Für diese schwierigen und emotional belastenden Themen wurden neue Module entwickelt, die sich in dem bisherigen Zeitrahmen nur unzureichend integrieren lassen.

Deshalb haben wir uns entschieden, die Weiterbildung zweigliedrig als EPG- und EPB-Kurse anzubieten.